Unsere Technik

Wir setzen Drohnen des Marktführers DJI mit Kameras der Firma Zenmuse ein.

Mavic 2 Enterprise Dual, mit Wärmebildkamera

Inspire 2 mit X5S Kamera und Master/Slave Betrieb

Matrice 200, die einzige Drohne mit IP 43 Zertifizierung

DJI Mavic 2 Enterprise Dual

Wir setzen auch das Enterprise Model der beliebten und bewährten Mavic 2 ein. Diese Ausführung ist mit einer kombinierten “normalen”12 K- und einer Wärmebildkamera ausgerüstet.

Diese Kamera des weltmarktführers FLIR erstellt das Wärmebild aufgrund radiometrischer Daten, die Software kombiniert diese mit den Bildern der weiteren Kamera im Gehäuse.

In diesen kleinen, nur 900 Gramm schweren Drohnen der Enterprise Reihe ist zusätzliche Technik wie zum Beispiel Sensoren in allen Richtungen und das aktuellste Übertragungssystem integriert. Selbstheizende Akkus ermöglichen den sicheren Betrieb bei bis zu -20 Grad C.

Hier ein Beispiel der Zoom Möglichkeiten, aufgrund der hochmodernen Kamera mit einer Auflösung von 20 Megapixel.

Technik der Drohnen im Allgemeinen

Drohnen sind so genannte unbemannte Flugobjekte (englisch: UAV = unmanned arial vehicle)

Drohnen können sowohl autonom / automatisiert fliegende, als auch von Menschenhand gesteuerte Flugobjekte sein. Ausschlaggebend für die Definition und die Antwort auf die Frage „Was sind Drohnen?“ ist hier das unbemannt. Im Umgangssprachlichen wird die Definition aber oft missbräuchlich nur für die automatisiert fliegenden Multicopter verwendet.

Die Abmessungen reichen zumeist von wenigen Zentimetern (Mikrodrohne) bis zur Größe eines Verkehrsflugzeuges mit ca. 60 Meter Spannweite (Militärische Anwendungen).

Es gibt verschiedene Konstruktionen, Modelle und Bauformen von Drohnen.

Bei den Hobby- Gewerblichen- oder RC Drohnen (Radio Controlled = Funkferngesteuert) gibt es hauptsächlich die Bauformen: Quadrocopter, Hexacopter und Octocopter, alle zusammengefasst unter dem Begriff Multicopter.

Sind diese mit einer Video- oder Fotokamera ausgestattet, fällt oft der Begriff „Foto- oder Videodrohne”.

Multicopter werden elektrisch angetrieben, und sind deshalb leise und emissionsfrei. Die Flugzeiten betragen von ca. 10 bis hin zu ca. 25 Minuten, je nach Modell und Flugbewegungen. Die Akkus sind in wenigen Sekunden gewechselt. Somit sind die Gesamtflugzeiten nur durch die Anzahl der Akkus, bzw. deren Lademöglichkeiten begrenzt.

Per Telemetrie erhällt der Pilot wichtige Informationen, wie Flughöhe, Entfernung, Signalstärken, Akkukapazität, GPS Satelliten und vieles mehr, um einen sicheren Flug zu gewährleisten.

Sie sind schnell, effizient und kostengünstig überall startklar.

Geflogen wird bei uns mit neuester und umfangreicher Sicherheitstechnik, durch erfahrenes Personal am Boden, nach den jeweiligen lokalen Vorschriften.

Noch nie waren Nahbereichs-Flugaufnahmen so einfach.

Durch den extrem stabilen Flug erhalten Sie verwacklungsfreie Aufnahmen mit 20 Megapixel oder Videos in UHD Qualität.